top of page

Hypnose ?!

In meiner Ausbildung interessierte mich, nach der Systemischen Therapie, vor allem das Thema Hypnosetherapie. 
Unterbewusst gespeicherte Gefühle
Ersteller: Stephan Meier durch KI

In der Hypnose wird im Gegensatz zu "trainierenden Verfahren" wie klassische Verhaltenstherapie, direkt Verbindung mit dem Unterbewusstsein aufgenommen.

Mit Hypnose können somit Problematiken gefunden werden, die oft im Erwachsenenalter gar nicht mehr bewusst sind, da diese häufig im Kindesalter zwischen 1-6 Jahre entstanden sind und im Unterbewusstsein gespeichert wurden.



Was ist aber nun Hypnose?

Hypnose ist ein Zustand der vertieften Aufmerksamkeit und Entspannung, der durch die Anleitung eines Therapeuten, oder durch Selbsthypnose erreicht werden kann. In der Hypnose ist man offen für positive Suggestionen, die das Denken, Fühlen und Verhalten beeinflussen können. Hypnose kann auch das Erinnerungsvermögen verbessern und die Wahrnehmung verändern. Wofür kann Hypnose helfen?

Hypnose kann bei vielen psychischen und körperlichen Problemen helfen, wie zum Beispiel: - Angst und Phobien - Schmerzen und chronische Erkrankungen - Schlafstörungen und Stress - Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion - Selbstwert und Selbstvertrauen - Lern- und Leistungssteigerung Die Wirksamkeit von Hypnose ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt, die zeigen, dass Hypnose die Symptome lindern und die Lebensqualität verbessern kann. Wie wurde Hypnose in Deutschland anerkannt?

Die Anerkennung von Hypnose als Psychotherapieform in Deutschland erfolgte im Jahr 2006 durch den Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (WBP). Der WBP stellte fest, dass Hypnotherapie ein wissenschaftlich fundiertes und wirksames Verfahren ist, das bei bestimmten Störungsbildern angewendet werden kann.


Wie kann Hypnose im Gehirn wirken?

Die Wirkung von Hypnose im Gehirn kann mit modernen bildgebenden Verfahren wie PET oder fMRT sichtbar gemacht werden. Diese Verfahren messen die Aktivität und den Blutfluss in verschiedenen Hirnregionen. Die Forschung zeigt, dass Hypnose verschiedene Hirnareale verändert, die mit der Wahrnehmung, dem Gedächtnis, der Emotion und der Kontrolle zu tun haben. Hypnose kann also das Gehirn modulieren und damit auch das subjektive Erleben und das objektive Verhalten der Menschen.


Fazit und damit auch die Erklärung für meine Ausbildung zum HypnoseCoach:

  • Hypnose ist mehr als eine Entspannungsmethode oder eine Show.

  • Hypnose ist eine wissenschaftliche und wirksame Psychotherapieform, die bei vielen Problemen helfen kann.

  • Hypnose kann das Gehirn beeinflussen und damit auch das Erleben und Verhalten der Menschen.



45 Ansichten0 Kommentare
bottom of page